Pressemitteilung

Fehlwürfe in der Restmülltonne können weitreichende Folgen haben!

Am Dienstag, den 13.02.2018 gegen 11.45 Uhr, hat der Seitenlader unseres beauftragten Dritten (REMONDIS Vorpommern GmbH), in der HM-Tour Stadt Ueckermünde gebrannt. Die wahrscheinliche Ursache dafür war eine Batterie für einen Weidezaun (siehe Foto), die beim sofortigen Rausdrücken des Restmülls gefunden wurde. Bei der Batterie werden die Kabel einen Kurzschluss verursacht haben, der dann durch die Hitze oder Funken einen Brand im Pressenraum des Fahrzeuges ausgelöst hat.

Nicht alles gehört in die Restmülltonne, immer wieder kommt es zu Fehlwürfen die weitreichende Folgen haben können! z.B. Brand im Entsorgungsfahrzeug, Verpuffungen im Entsorgungsfahrzeug etc.

Nach einer guten Abfalltrennung gibt es nur sehr wenige Dinge die nicht mehr verwertbar sind und in die Restmülltonne gehören:

Dazu zählt u.a.:

  • Zigarettenkippen
  • Hygieneartikel, Babywindeln
  • verschmutzte Tücher, Lappen und Filter
  • Asche, Staub
  • Lumpen
  • Essensreste
  • Porzellan, Spiegelglas
  • Tapetenreste, Wachspapier
  • verschmutztes Papier
  • Altmedikamente ohne Umverpackung
  • Kinderspielzeug ohne elektronische Bauteile usw.

Nicht in die Restmülltonne gehören u.a.:

  • Altglas, Altpapier, Leichtverpackungen
  • Altmetall, Elektroaltgeräte
  • Problemabfälle z.B. flüssige Schadstoffe / Chemikalien / KFZ Batterien
  • Bauabfälle, Bauschutt

Informationen zur Entsorgung von Abfällen die nicht über die Restmülltonne entsorgt werden können erhalten Sie unter www.vevg-karlsburg.de

Zurück