Altglas:

Was ist Altglas?

Informationsbild zum Altglas

Gläser, Flaschen, Glasscherben in allen Farben

Glühlampen, Bleikristall, Laborglas, Fensterglas, Keramik, Porzellan, Spiegelglas, Cerankochfelder etc. gehören in den Restmüll!

TIPPS:

  • Bitte beachten Sie den Lärmschutz. Die möglichen Einwurfzeiten sind auf den Behälteraufklebern vermerkt.
  • Deckel können auf den Gläsern und Flaschen bleiben. Beim Aufbereiten des Glases für die Glasschmelze werden diese aussortiert.
  • Flaschen und Gläser müssen restentleert, aber nicht ausgespült sein.
  • Nur wenn die unterschiedlichen Glassorten - Weiß- und Grün- und Braunglas - penibel auseinander gehalten werden, kann man Glas hochwertig recyceln. Ganz besonders gilt das für weißes Glas. Hier führen schon geringe Anteile an Braun- und Grünglas zum ungewollten Einfärben des Glases.
  • Sind Sie sich bei der Farbe unsicher, ob das Glas zu Grün- oder Braunglas gehört, verwenden Sie den Grünglasbehälter.

Wohin mit dem Altglas?

  • Im öffentlichen Straßenland ist das Sammelsystem dreigeteilt, ein Behälter für Weißglas, einer für Braun- und einer für Grünglas.
  • Blaues und rotes Altglas werfen Sie bitte in den Grünglasbehälter
  • Farbloses Behälterglas/Konservengläser, Flaschen aus farblosem Glas (mit/ohne Grünen Punkt) gehört in die Weißglas-Tonnen.
  • Grünes Behälterglas/Konservengläser, Flaschen aus grünem Glas (mit/ohne Grünen Punkt) gehört in die Grünglastonnen.
  • Braunes Behälterglas/Konservengläser, Flaschen aus braunem Glas (mit/ohne Grünen Punkt) gehört in die Braunglastonnen.