Aktuelle Meldungen

12/2010 Abfallkalender für das Jahr 2011

Die Abfallkalender für das Jahr 2011 werden Anfang Dezember verteilt. Als PDF-Datei können Sie sich die Abfallkalender schon jetzt ansehen.

  • Entsorgungsgebiet Anklam
  • Entsorgungsgebiet Wolgast
  • Entsorgungsgebiet Greifswald-Land

Die neuen Termine finden Sie auch im Online-Abfallkalender.

12/2010 Hinweis zur Hausmüllabholung am 28.12.2010

Am 28.12.10 konnte auf Grund eines Fahrzeugausfalles ein Teil der Hausmülltour nicht planmäßig durchgeführt werden. Diese Tour wird am 4.1.11 nachgeholt. (Hohendorf, Hohensee, Zemitz, Bauer, Wehrland, Waschow, Pulow, Papendorf, Jasedow). Die betroffenen Haushalte können einen zusätzlichen Sack neben die Abfalltonne stellen.

02/2010 Entsorgungstour (02.02.) in Wolgast musste witterungsbedingt abgebrochen werden

Aufgrund der derzeit herrschenden Witterungsbedingungen ist es möglich, dass die Entsorgung der Hausmülltonnen und gelben Tonnen/gelben Säcke in Wolgast durch die Entsorgungsfirma entsprechend der Tourenpläne lt. Abfallkalender nicht eingehalten werden kann. Sollten die Bürger feststellen, dass ihre Gefäße nicht geleert worden sind, werden sie gebeten, ihre Abfallgefäße wieder auf das Grundstück zurückzunehmen, um die Begehbarkeit der Gehwege zu garantieren und zu verhindern, dass die Tonnen/Säcke einschneien oder zu Verkehrshindernissen werden. Zum nächsten regulären Termin müssen diese und auch der zusätzlich anfallende Müll wieder bereitgestellt werden. Für den zusätzlichen Hausmüll können ausnahmsweise handelsübliche blaue Säcke verwendet werden. Wer die Möglichkeit hat, kann seinen Hausmüll oder seine gelbe Tonne/gelben Sack auch zum Wertstoffhof Wolgast bringen. Die Entsorgungsfirma wird entsprechend den Gegebenheiten alles tun, die Entsorgung so optimal wie möglich durchzuführen. Die VEVG mbH bittet die Bürger um Verständnis für die Situation. Für Fragen und Hinweise stehen Ihnen die Mitarbeiter unter den Telefonnummern des Entsorgungsbüro Tel. (03 83 55) 6 95 - 20 (bis 24) oder per E-Mail gerne zur Verfügung.

01/2010 Aufgrund von Schnee, Eisglätte und festgefrorenen Abfall kann es zu Verzögerungen bei der Abfallentsorgung im Landkreis Ostvorpommern kommen.

Angesichts der derzeit in vielen Orten herrschenden winterlichen Straßenverhältnisse können die Entsorger trotz größter Bemühungen eine termingerechte Leerung der Hausmüll- und Papiertonnen sowie die Abfuhr der Wertstoffe und Sperrmüll nicht in jedem Fall garantieren.
Die Müllfahrzeuge können bei diesen Witterungsverhältnissen (Schnee- und Eisglätte- akute Rutschgefahr) nur geräumte bzw. abgestumpfte Straßen anfahren. Gerade in den nicht geräumten bzw. nicht ausreichend geräumten Anwohnerstraßen/Nebenstraßen sind die Müllwerker deshalb auf die Mithilfe der Bürger angewiesen. Sind die Straßen nicht befahrbar, bittet die Ver- und Entsorgungsgesellschaft mbH (VEVG) die Bürgerinnen und Bürger, den Restmüll, die Papiertonnen bzw. die gelben Wertstoffsäcke/Wertstofftonne möglichst an die nächste geräumte und somit gut anfahrbare Straße zur Entsorgung entsprechend der geltenden Abfallwirtschaftssatzung bereitzustellen. Nur dann kann die Entsorgung durchgeführt werden.
VEVG Dort wo die Abfuhr witterungsbedingt ausgefallen ist, wird die Abfuhr am folgenden Tag bzw. baldmöglichst nachgeholt. Der anfallende Hausmüll, der nicht mehr in die gefüllte Restmülltonne passt, kann dann in reißfesten Abfallsäcken gesammelt und zur nächsten Abfuhr ausnahmsweise neben die Restmülltonne gestellt werden.
Beim derzeit herrschenden Frost kommt es immer wieder vor, dass Abfälle in der grauen Restmüll- oder gelben Wertstofftonne festfrieren. Oft können die Behälter dann beim Abholen nicht vollständig entleert werden. Ein Teil der Abfälle bleibt in der Tonne hängen. Dadurch hat man natürlich weniger Platz bis zur nächsten Leerung.
Hier einige Tipps, wie dies vermieden werden kann:
Feuchte Abfälle sollten nicht lose, sondern immer in einer Tüte verpackt in die Tonne gefüllt werden. Hilfreich ist es auch, den Behälterinhalt möglichst kurz vor der Leerung noch einmal zu lockern. Dazu eignet sich zum Beispiel ein Besenstiel, mit dem an der Innenwand des Behälters entlang festgefrorener Abfall durch Stoßen gelöst wird. Das Unterstellen der Tonne eine Nacht vor der Leerung zum Beispiel in einer Garage kann ebenfalls das Festfrieren verhindern oder bereits festgefrorene Abfälle lösen. Um ein Festfrieren der Abfälle in der Restmülltonne zu verhindern, wird empfohlen, unten auf den Boden der leeren Restmülltonne trockenes Papier, Styropor zu legen.
Die Umsetzung der Räum und Streupflichten der Pflichtigen (z.T. auch Grundstücksbesitzer) hilft den Entsorgern bei den Entsorgungsaufgaben und erhöht die Sicherheit.
Bei den für eine geregelte Entsorgung gegenwärtig bestehenden schwierigen Bedingungen bittet die VEVG um Verständnis und Mithilfe aller Bürgerinnen und Bürger. Für weitere Auskünfte stehen Ihnen die Mitarbeiter der VEVG unter den Telefonnummern des Entsorgungsbüro Tel. (03 83 55) 6 95 - 20 (bis 24) oder per E-Mail gerne zur Verfügung.

12/2009 Barrierearmes Web

Bei der Überarbeitung der Seiten www.veo-karlsburg.de wollen wir unser Internetangebot möglichtst für alle Bürger anbieten. Daher haben wir unseren Internetauftritt "barrierefrei" aufgebaut, das heißt auch Bürger und Bürgerinnen mit und ohne gesundheitliche oder körperliche Einschränkungen können dieses Angebot nutzen.
Neue Browser unterstützen diese Techniken: freie Skalierbarkeit der Schriftgröße, Ausschaltung aller Formatierungen, logischer und semantisch korrekter Aufbau der Inhalte, strikte Trennung von Layout und Inhalt, Design mittels CSS, Beschränkung der Druckausgabe auf den Inhalt, keine Verwendung von JavaScript, etc.

11/2009 Abfallkalender für das Jahr 2010

Die neuen Abfallkalender für das Jahr 2010 werden Anfang Dezember verteilt. Als PDF-Datei können Sie sich die Abfallkalender schon jetzt ansehen.

  • Entsorgungsgebiet Anklam
  • Entsorgungsgebiet Wolgast
  • Entsorgungsgebiet Greifswald-Land